43 Fahrzeuge waren zu schnell auf der B 294 unterwegs. (Symbolfoto) Foto: Wusthorn

Sechs Fahrverbote sowie mehrere Verwarnungen und Bußgelder sind das Ergebnis einer Geschwindigkeitskontrolle der Verkehrspolizei am Montag auf der B 294 bei Simmersfeld auf Höhe der Windräder.

Simmersfeld - Bei der siebenstündigen Kontrolle mit einem mobilen BLitzer konnten 43 Geschwindigkeitsverstöße festgestellt werden. Den negativen Spitzenplatz belegte
ein Autofahrer, der mit 165 anstatt den erlaubten 100 Stundenkilometer gemessen
wurde. 

Der schnellste Lkw war mit einer Geschwindigkeit von 91 bei erlaubten 60 Stundenkilometern unterwegs. Das schnellste Motorrad war bei erlaubten 100 mit 121 Stundenkilometern gemessen worden.

"Grundsätzlich ist zu hohe Geschwindigkeit eine der Hauptunfallursachen", heißt es im Polizeibericht. Deshalb werde die Einhaltung der Höchstgeschwindigkeit regelmäßig kontrolliert. Bei der Kontrolle am Montag wurden rund 436 Fahrzeuge überprüft.