Insgesamt stellten die Beamten zwölf bedeutende Geschwindigkeitsverstöße fest. (Symbolbild) Foto: Pixabay

Mehrere Bußgelder und Fahrverbote sind das Ergebnis einer Geschwindigkeitskontrolle der Verkehrspolizeiinspektion Pforzheim am Dienstag auf der Bundesstraße 294 bei Simmersfeld. 

Simmersfeld - Vom Morgen bis in die Nachmittagsstunden hinein kontrollierten die Einsatzkräfte mehrere Autos und Motorräder auf die Einhaltung der dort geltenden Höchstgeschwindigkeit von 100 Stundenkilometern. Das teilt die Polizei in einer Pressemitteilung mit. Den negativen Spitzenplatz bei den Kontrollergebnissen habe dabei ein Autofahrer eingenommen, der mit satten 161 Stundenkilometern von den Beamten gemessen wurde. Die gemessene Höchstgeschwindigkeit bei den Motorrädern lag nicht viel darunter: Mit 156 Stundenkilometern sei ein Motorrad durch die Kontrolle gerast. 

Insgesamt stellten die Beamten zwölf bedeutende Geschwindigkeitsverstöße fest. Es drohen Bußgelder und teilweise auch Fahrverbote.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: