Der Abteilungsleiter der Realschule, Stefan Giesel, erläuterte das Konzept der privaten Werkrealschule. Foto: privat Foto: Schwarzwälder-Bote

Zinzendorfschulen informieren über vielfältige Möglichkeiten der neuen Werkrealschule

Königsfeld. Über die vielfältigen Möglichkeiten der neuen Werkrealschule informierten die Zinzendorfschulen Eltern und deren Kinder.

Der geschäftsführende Schulleiter Rainer Wittmann und der Abteilungsleiter der Realschule, Stefan Giesel, erklärten das Konzept dieser Schulart, die sich von September an in das Schulwerk einfügt. Sie machten deutlich, dass die gleichen Maßstäbe an Unterrichts- und Lebensqualität gelegt werden wie im gesamten Schulwerk. So gibt es keinen Unterricht von fachfremden Lehrern.

Mit Methodentraining und Projektunterricht lernen die Kinder, sich strukturiert auf Prüfungen und Aufgaben vorzubereiten und selbstständig zu arbeiten.

Zweite Fremdsprache in Arbeitsgemeinschaften

Eine Mutter wollte wissen, ob neben Englisch noch eine weitere Fremdsprache an der Werkrealschule gelehrt wird. Der Bildungsplan des Kultusministeriums sieht dies nicht vor, erfuhr sie, aber in den Arbeitsgemeinschaften steht den Schülern eine breite Palette weiterer Bildungsangebote zur Verfügung.

"Wir haben so viele Schularten, dass wir beispielsweise auch eine zweite Fremdsprache, die nicht prüfungsrelevant ist, als AG anbieten können", erläuterte Rainer Wittmann. Bei allem Lernen kommt die Freizeit nicht zu kurz. Vom Imkern bis zum Segeln reicht die Palette. Bei einem Wochenende in der Fünften wird der Grundstein für einen guten Klassenverband gelegt. In der siebten Klasse geht es ins Winterlandschulheim und in der achten ins Waldlandheim, wo sich die Schüler unter Anleitung mit forstwirtschaftlichen Arbeiten den Aufenthalt verdienen.

Auch Werkrealschüler haben die Möglichkeit, das Tagesinternat zu besuchen, in der während der Lernzeit Fachlehrer als Ansprechpartner für Hausaufgaben und Prüfungsvorbereitung zur Verfügung stehen.

Die Leiterin des Tagesinternats, Ulrike Korell, hatte zu dem Infonachmittag eine Schülerin mitgebracht, die aus dem Nähkästchen plauderte. "Und wenn ich nach Hause komme, habe ich frei", versicherte Alicia.

Weitere Informationen: Anmeldungen für das neue Schuljahr sind ab sofort möglich. Vorstellungsgespräche vermittelt Sabine Milbradt unter 07725/93 8160.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: