Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Königsfeld Textile Überarbeitung in etwas Wertvolles

Von
Velia Dietz Foto: Kunstkultur Foto: Schwarzwälder Bote

Königsfeld. Der Verein Kunstkultur Königsfeld lädt am Sonntag, 4. März, 11.30 Uhr, zur Eröffnung der Ausstellung im KUNSTraum Königsfeld mit Arbeiten der Künstlerin und Textildesignerin Velia Dietz ein.

Die Künstlerin wird in ihr Projekt "Storage, die Kunst des Speicherns – ein textiles Experiment" einführen. Velia Dietz hat Textildesign an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste bei arl Höing in Stuttgart studiert und 2015 mit Diplom abgeschlossen. Aufgrund ihrer außergewöhnlichen Kreativität und Erfolge hat sie ein zweijähriges Stipendium erhalten, in dem sie das textile Experiment "Storage – die Kunst des Speicherns" erarbeitet hat. In der Ausstellung gibt sie einen Einblick in diese Arbeit.

Zum Thema Sammeln und Speichern setzt sich Velia Dietz mit aktuellen Themen sowie ausgesuchten Fundstücken und Fremdmaterialien auseinander. Ziel des Vorhabens ist es Materialien zu verarbeiten, die viele Betrachter vordergründig als wertlos ansehen, aber durch eine ästhetisch ansprechende textile Überarbeitung in etwas Wertvolles umgewandelt werden können. Die textile Einarbeitung ungewöhnlicher und kaum beachteter Materialien soll vermitteln, dass der Wert eines Stoffes im Auge des Betrachters liegt. Die Stoffe entstehen zum Teil durch Kombination sehr aufwändiger textiler Techniken.

Velia Dietz hat zudem das Forschungsprojekt "StEnSea" (Storing Energy at Sea) des Fraunhofer-Instituts, bei dem es um die Erprobung eines neuartigen Konzeptes zu Speicherung von elektrischer Energie geht, künstlerisch begleitet und dadurch einen völlig anderen Zugang zu dem Forschungsprojekt geschaffen. Sie hat an den unterschiedlichsten Stellen Informationen gesammelt und fotografisch festgehalten.

Die Ausstellung ist immer samstags und sonntags von 15 bis 17 Uhr geöffnet. Letzter Tag der Ausstellung ist abweichend am Karfreitag; auch hier ist von 15 bis 17 Uhr geöffnet. Zu den Öffnungszeiten ist die Künstlerin anwesend. Immer um 15.30 Uhr wird sie in die Ausstellung einführen.

Weitere Informationen: www.kunstkultur-koenigsfeld.de

 
 

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading