Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Königsfeld Schriftliche Abiturprüfungen haben begonnen

Von
Ein Teil der Abiturienten der beruflichen Zinzendorfgymnasien legt seine Deutsch-Prüfung in der Sporthalle ab.Foto: Zinzendorfschulen Foto: Schwarzwälder Bote

Königsfeld. Am Mittwoch haben mit der schriftlichen Prüfung im Fach Deutsch die Abiturprüfungen an den Zinzendorfschulen begonnen. Wie bundesweit an vielen Schulen, wurde dazu in diesem Jahr auch die Turnhalle genutzt, damit die Abiturienten der beruflichen und allgemeinbildenden Gymnasien die zurzeit geltenden Abstandsregelungen einhalten konnten.

Digitalisierung als Prüfungsthema

Sie hatten die Wahl zwischen verschiedenen Aufgaben. Die Schwerpunktlektüre am allgemeinbildenden Gymnasium war in diesem Schuljahr waren Goethes "Faust I", der "Steppenwolf" von Herman Hesse und E.T.A. Hoffmanns Märchen "Der goldne Topf" sowie deutschsprachige Reiselyrik.

Auch die Realschüler wurden am selben Tag im Fach Deutsch geprüft. Eines der Themen lautete "Herausforderung Digitalisierung", zu dem nach wochenlangem Online-Unterricht sicher viele etwas beitragen konnten.

Die angehenden Erzieher hatten bereits am Montag ihre erste schriftliche Prüfung abgelegt. Einige von ihnen lassen sich freiwillig in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch prüfen, um nebenbei die Fachhochschulreife abzulegen. Für sie stand am Mittwoch Englisch auf dem Prüfungsplan.

Die mündlichen Prüfungen wurden aufgrund der Corona-Pandemie ebenso verschoben wie die schriftlichen und ziehen sich bis zum letzten Tag vor den Sommerferien.

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.