Königsfeld (hü). Wie Bürgermeister Fritz Link im Ausschuss für Umwelt, Technik, Wirtschaft und Verkehr berichtete, lehnte die Gemeinde einen Antrag der Telekom ab, den Sendemast beim Freibad mit LTE-Technik aufzurüsten. LTE ermöglicht über Funkwellen einen schnellen Internetzugang bis zu 300 Megabit pro Sekunde. Die Strahlenbelastung sei besonders im ­Süden Königsfelds schon relativ hoch und durch die neue Technik sei eine Zunahme zu befürchten gewesen, so Link. Die Gemeinde gehe davon aus, dass LTE aufgrund der guten Breitband-Versorgung im Kernort nicht benötigt werde, erklärte der Bürgermeister.