Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Königsfeld Kurort schärft ökologisches Profil

Von
Am Ortseingang gibt die Gemeinde Königsfeld einen Überblick über ihre Auszeichnungen als umweltfreundliche Kommune. Künftig will Bürgermeister Fritz Link das ökologische Profil weiter schärfen. Foto: Klossek Foto: Schwarzwälder Bote

Natur- und Umweltschutz hat sich der Kurort Königsfeld auf seine Fahnen geschrieben. Die Projekte reichen von Elektro-Mobilität über naturnahe Waldbewirtschaftung bis zum Umweltförderprogramm.

Königsfeld. Im ersten Halbjahr 2018 konnte der Kurort sein ökologisches Profil weiter schärfen, wie Bürgermeister Fritz Link im Sommerinterview erklärte. Auch Neues gibt es zu berichten. So möchte der Kurort im zweiten Halbjahr umweltfreundliche Mobilität weiter fördern. Am Zinzendorfplatz und im Bereich des Rathauses sollen in Zusammenarbeit mit der EGT beziehungsweise EnergieDienst/Naturenergie zwei neue Tankstellen für Elektroautos entstehen.

Nachhaltige Pflege von Flächen

Ein weiteres Thema war und ist die nachhaltige Bewirtschaftung von Flächen. Unterstützung dazu gibt es im Rahmen des Naturschutzgroßprojekts Baar. In den Gewannen Gaienbühl und Rohrmoos auf der Gemarkung Neuhausen geht es um naturnahe Waldbewirtschaftung. Im September 2018 sollen dazu Gespräche mit Landwirten stattfinden. Das Stichwort heißt "doppelte Freiwilligkeit". Das heißt, dass Maßnahmen nur umgesetzt werden, wenn die Gemeinde Flächen zur Verfügung stellt und betroffene Landwirte einverstanden sind. In Vorgesprächen hätten einige Bereitschaft signalisiert. Für den ein oder anderen könne das dank lukrativer Pflegeverträge eine zusätzliche Einkommensquelle sein, erklärte Link.

Fördermittel werden abgerufen

Positiver Resonanz erfreue sich das 2018 erneut aufgelegte Umweltförderprogramm. Bereits 20 kostenlose Gebäude- und Heizungschecks sowie über 50 Prozent der Fördermittel in Höhe von 3000 Euro für Photovoltaikanlagen seien abgerufen worden.

Ein Beitrag zum Umweltschutz war ein Pilotprojekt von "EnergieDienst Netze". Das Unternehmen setzte den Bau eines Bioöl-Transformators in der Umspannstation in Neuhausen um. Bei einer ­Leckage wird das Öl komplett biologisch abgebaut, anstatt das danebenliegende Gewässer zu verschmutzen.

Ende Juli 2018 erhielt Königsfeld die Auszeichnung als "Recyclingpapierfreundliche Kommune", dank der 91-prozentigen Recyclingpapierquote mit dem Blauen Engel.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort St. Georgen

Nadine Klossek

Fax: 07724 94818-15

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading