Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Königsfeld Joggen und Radfahren unmöglich gemacht

Von
Die Rad- und Wanderwege in Königsfeld, hier ein Bild vom Stellwaldweg, sind Thema im Gemeinderat.Foto: Hoffmann Foto: Schwarzwälder Bote

Königsfeld. Marielle Lupfer fragte im Gemeinderat, warum mehrere Rad- und Wanderwege nur mit grobem Schotter aufgeschüttet seien, so dass man weder Radfahren, Joggen noch Kinderwagen schieben könne.

Feiner Schotter ist deutlich teurer

Bei Wegen im Staatswald habe man keinen Einfluss auf das genutzte Material, gab Bürgermeister Fritz Link zur Auskunft. Im Gemeindewald mache man die Vorgabe, feineren Schotter zu verwenden, was aber deutlich teurer sei. Deshalb könne man nicht noch den letzten Wirtschaftsweg mit feinem roten Sand belegen.

Matthias Weisser erläuterte, dass Revierförster Peter Gapp ihm erklärt habe, dass in diesem Jahr nur wenig Geld zur Verfügung stehe und dass er deshalb Hackschnitzel auf den Wegen ausbringen wolle. Man habe im Forstbetriebsplan eher mehr Geld für Wegeunterhaltung zur Verfügung gestellt, widersprach Link. Holzhackschnitzel seien aber für Fußgänger ideal.

Artikel bewerten
4
loading

Ihre Redaktion vor Ort St. Georgen

Nadine Klossek

Fax: 07724 94818-15

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.