Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Königsfeld In Burgberg wird der Boden bereitet

Von
Der Winterberg verändert sich. 19 Bauplätze sollen entstehen.Foto: Klossek Foto: Schwarzwälder Bote

In Burgberg ist man am Winterberg schon fest am Werkeln: Dort soll ein neues Wohngebiet entstehen. Nachdem kürzlich der Spatenstich erfolgte, gab es nun einen Überblick zu den Bauarbeiten in der Gemeinderatssitzung.

Königsfeld. Über die Vergabe der Erschließungs- und Rohrleitungsarbeiten samt Wasserversorgung für das Wohnbaugebiet "Winterberg-West" in Burgberg informierte die LBBW Immobilien Kommunalentwicklung GmbH den Gemeinderat.

Bürgermeister Fritz Link nannte den kürzlich erfolgten Spatenstich einen "wichtigen Meilenstein" und erinnerte an "viele Jahre intensiver Grunderwerbsverhandlungen". Das Baugebiet sei ein langer Wunsch des Ortschaftsrats. Die Erschließung der 19 Bauplätze koste 1,6 Millionen Euro. Gehofft wird, so Möglichkeiten für junge Familien zu schaffen, sich in Burgberg niederzulassen. Das sichere Infrastruktur wie die Grundschule.

Bei den Vergaben hat die Gemeinde die Hand drauf

Mit der LBBW sei ein städtebaulicher Vertrag vereinbart, wonach die Vergaben mit der Gemeinde abzustimmen seien. Rudolf Hage von der LBBW präsentierte die Ergebnisse der Ausschreibung. Gewerk eins umfasst Tief- und Straßenbauarbeiten, Wasser- und Gasversorgung, Strom- und Breitbandleitungen sowie Straßenbeleuchtung. Nach der Ausschreibung hatte die Firma "Gebr. Stumpp" aus Balingen mit knapp 753 000 Euro das günstigste Angebot.

Nachverhandlungen mit den drei günstigsten Bietern änderten an der Reihenfolge nichts. Wiederum war Stumpp die günstigste Bieterin, mit netto 675 000 Euro.

Gewerk 2 beinhaltet die Verlegung der Wasserversorgungsleitungen. Günstigste Bieterin war hier die Aquavilla GmbH mit netto knapp über 40 000 Euro.

Der Gemeinderat erteilte seine Zustimmung. Laut Link sind die Bauarbeiten auf fünf Monate ausgelegt. Bis Ende des Jahres soll die Erschließung erledigt sein.

Dann können im nächsten Frühjahr die ersten Bauherren in dem neuen Burgberger Wohngebiet mit ihren Projekten starten.

Artikel bewerten
2
loading

Ihre Redaktion vor Ort St. Georgen

Nadine Klossek

Fax: 07724 94818-15

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.