Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Königsfeld Feuerwehr rüstet sich für Dürrezeiten

Von
Die Einsatzkräfte müssen in abschüssigem Gelände die Wasserversorgung sicherstellen (Foto links). Der "Brand" wird von mehreren Stellen aus bekämpft, Glutnester im Wald gelöscht (Bilder rechts). Fotos: Hübner Foto: Schwarzwälder Bote

Königsfeld-Buchenberg (hü). Ein Wald- beziehungsweise Vegetationsbrand war die Annahme einer Übung der Feuerwehrabteilungen Buchenberg, Burgberg und Weiler. Übungsort war ein Waldstück in Buchenberg, unterhalb des Haus der Bürger, in Richtung Glasbachtal. Wobei die ursprüngliche Ortsangabe etwas verwirrend war, so dass Zuschauer den Ort des Geschehens erst nach Beginn der Übung erreichten.

Auch für die Feuerwehren war die Szenario nicht ganz einfach, musste doch teils abschüssiges oder unebenes Gelände überwunden werden. Weitere Schwierigkeiten bargen die engen Straßen und die vor allem für die Wasserversorgung notwendige Koordination der einzelnen Wehren.

Die Abteilung Buchenberg fuhr zunächst mit zwei Fahrzeugen an, um einerseits eine erste Wasserversorgung aufzubauen und andererseits gleich das Waldstück löschen zu können. Hier hatte Gesamtkommandant Erich Dieterle zuvor mehrere kleine Glutnester gelegt, die dank starker Rauchentwicklung ob des feuchten Holzes leicht zu finden waren.

Nach einigen Minuten stießen die Abteilungen aus Burgberg und Weiler zur Übung. Sie legten eine weitere Wasserversorgung in Richtung Lindenloch im Glasbachtal, wobei jeweils eine Abteilung eine Hälfte des Weges übernahm.

Die Idee zur Übung entstand laut Dieterle aufgrund der letzten, übermäßig heißen und trockenen Sommer. Ein Vegetationsbrand entstehe unter solchen Gegebenheiten schnell.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort St. Georgen

Nadine Klossek

Fax: 07724 94818-15

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.