Musikgruppen der Zinzendorfschulen beschlossen auf der Landesgartenschau das Engagement. Roland Lutz bewies dabei besondere Entertainer-Qualitäten Foto: Trenkle Foto: Schwarzwälder-Bote

Schlussakkord der Gemeindepräsentation

Von Wolfgang Trenkle Königsfeld/VS-Schwenningen. Mit einem großen Konzert der Zinzendorfschulen beendete die Gemeinde Königsfeld ihre Präsentationswoche auf der Landesgartenschau in Schwenningen.

Zwar nicht dicht gedrängt, doch immerhin etwa zur Hälfte gefüllt war das zentrale Kuppelzelt der LGS, als das Schulorchester gemeinsam mit der Jazzband die Bühne betrat. Von einem hervorragend interpretiertem Stück zum nächsten füllten sich langsam in dem offen gestalteten Zeltbau die Reihen. Vorbeiziehende Besucher vernahmen, dass es da mit großer Sicherheit etwas zu verpassen gäbe und traten mehr und mehr ein.

Beide sonst getrennte Ensembles hatten sich auf das musikalisch interessante Wagnis eingelassen, gemeinsam in einem, jeweils für das Gegenüber fremden Metier zu spielen. Dass dies gelang, war am Applaus bestens zu erkennen. Besonders gefielen hierbei die beiden Solosänger Sonja Rockenfeller durch ihre ausdrucksstarke Stimme und Roland Lutz durch seine bühneneinnehmenden Entertainer-Qualitäten.

Es folgten seriell Auftritte des Schulchors und des Blasorchesters. Auch hier wussten die Akteure der Zinzendorfschulen schnell das Publikum durch ihre musikalischen Qualitäten zu begeistern. Mit Ende der letzten Zugabe wurde der Schlussakkord unter die Präsentation der Gemeinde auf der Landesgartenschau gesetzt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: