Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Königsfeld Bunter Umzug krönt Kreiserntedankfest

Von
Die Landjugendgruppe Weiler präsentiert als Gastgeber eine kleine und eine große Erntekrone. Foto: Hoffmann

Königsfeld-Weiler - 16 Landjugendgruppen und 16 Musikvereine boten am Sonntag zu Erntedank Tausenden einen bunten Umzug in Weiler.

Neun Mottowagen und alte Traktoren konnten dabei bestaunt werden. Spätsommerliche Temperaturen waren sicherlich auch ein Grund, das sich tausende Zuschauer auf den Weg nach Weiler aufgemacht hatten, der Ort hatte an ein besonderes Ereignis zu bieten.

Die Kreisvorsitzenden Christina Martin und Felix Wentz ließen es sich nicht nehmen, den Umzugsablauf auch zu kommentieren. Festlich wie es sich für einen Jubiläumsumzug gehört, führten ihn Reiter in schmucker Uniform an. Sie erklärten auch, das es sehr viel Arbeit sei, die mitgeführten Tafeln zu bekleben. Dies sei eine filigrane Arbeit. Auch der Wagenbau erfordere viel Fingespitzengefühl. Monate werden für den Bau aufgebracht.

2019 in Mundelfingen

Besonderes bietet stets auch die Landjugend Bräunlingen. Sie bringt immer Bewegung auf ihrem Wagen. So war diesmal ein Schmetterling mit sich bewegenden Flügeln zu bewundern. 4,5 Meter in Breite und Höhe waren hierzu die Maße. Auch Brigach hatte sich der Bewegung verschrieben. Sie hatten eine Polaroid-Kamera aufgebaut. Einblicke in unsere Heimat gewährte der Wagen Hochemmingen. Den höchsten Wagen hatte sicherlich die Landjugend Mundelfingen. Sie machte auch gleich Werbung für das nächste Kreiserntedankfest 2019 bei ihnen im Ort. Die Landjugenden Mauenheim und Hausen vor Wald hatten eine Schmiede aufgebaut, gezogen von einem Oltimer. Christina Martin meinte sie nennen sich jetzt "LJ Mausen."

Siehe auch: Kreiserntedankfest - Bilder von der Eröffnung am Freitag

Siehe auch: Kreiserntedankfest - Bilder von der Party am Samstag

Die Landjugend Mönchweiler hatte sich der Werbung verschrieben. Der Zeppelin zog Werbetafeln mit sich. Die Fußgruppen hielten Tafeln in die Höhe. Es ging um Dialekt wie bei der Landjugend Aasen. Indirekt Werbung für den Schwarzwälder Boten betrieb die Gruppe aus Aasen. Christina Martin freute sich auch, das Landjugenden, die nicht zum Kreis gehören wie Ippingen oder Unadingen, und sich in den Umzug einreihten.

Rund 10.000 Zuschauer

Die Musikvereine sorgten mit ihren Märschen für die musikalische Untermalung des Umzuges. Imposant hierbei der Musikverein, der 65 Musiker auf die Straße schickte. Der Musikverein führte nicht alltäglich einen Schellenbaum mit. Der Musik- und Trachtenverein Neuhausen absolvierte eine Doppelschicht, nachdem er schon zum Frühschoppen aufgespielt hatte.

Den geschätzten 8000 bis 10.000 Zuschauern darunter auf der Ehrentribühne die Landtagsabgeordneten Martina Braun, Karl Rombach, Landrat Sven Hinterseh, Bürgermeister Fritz Link, Ortsvorsteher Heinz Kammerer von Weiler, die Ortsvorsteher der anderen Ortsteile von Königsfeld sowie Gemeinde- und Ortschaftsräte und die Ehrenmitglieder der Landjugend Weiler. Nach dem Umzug warteten die Teilnehmer mit großer Spannung auf das Ergebnis der Wertung der einzelnen Gruppen.

Die Jury kürte nach Beratung Mönchweiler zum Sieger vor Mundelfingen und Bräunlingen. Danach gab es noch eine große Siegerparty.

Ihre Redaktion vor Ort St. Georgen

Nadine Klossek

Fax: 07724 94818-15

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.