Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Köln/Villingendorf DSDS: "80 Millionen" bringen Jonas Weisser weiter

Von
Jonas Weisser möchte zeigen, dass auch ein 18-Jähriger Schwabe bei DSDS gewinnen kann. Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius

Köln/Villingendorf - Gleich für zwei Kandidaten war am Samstagabend nach der ersten Liveshow der Weg bei "Deutschland sucht den Superstar" (DSDS) zu Ende. Angelina Mazzamurra und Lukas Kepser mussten gehen. Weiter dabei hingegen ist Jonas Weisser aus Villingendorf.

Jonas Weisser hat die Hürden der ersten Live-Show der TV-Castingshow genommen: Mit dem Lied "80 Millionen" von Max Giesinger hat er sich am Samstagabend in die nächste Runde gesungen.

Das Motto der ersten Live-Show war "Chart Breaker". Dieses Mal musste Weisser jedoch nicht nur die Jury von seinem Können überzeugen, sondern vor allem die TV-Zuschauer, die für ihre Lieblings-Kandidaten anrufen mussten. "Ich glaube aber, du musst dir heute Abend keine Sorgen machen", meinte Juror Pietro Lombardi nach dem Auftritt des 18-Jährigen aus Villingendorf.

Dem konnte sein Kollege Dieter Bohlen nur zustimmen: "Ja du hast mich überrascht, Jonas. Weil deine Stimme klang irgendwie klar und hat sich so durchgesetzt. Du hast Lebensfreude ausgestrahlt", so der Pop-Titan. Einziger Kritikpunkt von Bohlen: "Du brauchst noch mehr Gefühl, so ein paar Ecken und Kanten. Du weißt: Diamanten haben Ecken und Kanten, mach da was. Aber ich seh das genau wie Pietro: Das müsste klappen heute."

Siehe auch: Jonas Weisser im Interview

Auch Jury-Mitglied Oana Nechiti konnte Weisser überzeugen: "Es war einfach eine sehr ehrliche und natürliche Performance und das ist auch genug, mehr braucht es nicht." Und Xavier Naidoo prophezeit dem Superstar-Anwärter sogar: "Ich glaube, wenn du so weiter machst und dich so steigerst und es so genießen kannst, auf der Bühne zu stehen, und die Nerven nicht verlierst, kann es auch noch weitergehen." Naidoo erinnert sich noch gut an das Casting des 18-Jährigen: "Als du reingekommen bist, haben wir gesagt: Wenn der jetzt noch singen kann, der kommt bestimmt weit - und guck: Hier biste und die Leute lieben es."

Das taten sie ganz offensichtlich auch, denn Weisser kam ohne zu wackeln weiter. Nächste Woche muss er sich gegen sieben Kandidaten beweisen, denn seine Mitstreiter Angelina Mazzamurro und Lukas Kepser haben es nicht in die nächste Runde geschafft.

Mehr zu Jonas Weisser auf unserer Themenseite.

Ihre Redaktion vor Ort Rottweil

Armin Schulz

Fax: 0741 5318-50

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.