Der Polizei wurde per Notruf der Fund von Knochen und Bekleidung gemeldet. (Symbolbild) Foto: Sebastian Gollnow/dpa

Ein Vermisstenfall in Calw ist nach über 42 Jahren aufgeklärt worden. Der Knochenfund einer vermissten Frau hat die Ermittler der Calwer Kriminalpolizei auf die Spur gebracht.

Calw - Die damals 36 Jahre alte Frau war im Juni 1978 als vermisst gemeldet worden. Entsprechende Suchmaßnahmen und Ermittlungen waren erfolglos - bis zum April dieses Jahres, als der Polizei über Notruf der Fund von Knochen und Bekleidung in einem Waldgebiet bei Calw gemeldet wurde. 

Vor Ort ergaben sich für die Einsatzkräfte keinerlei Hinweise auf die Identität der Person. Ermittlungen der Kriminalpolizei führten schließlich zu dem Vermisstenfall aus den 70er Jahren und es gelang den Beamten, die Knochen und die Kleidung der 36-jährigen Frau zuzuordnen. Letztliche Gewissheit brachte ein DNA-Vergleich. 

Bei den polizeilichen Ermittlungen zur Todesurdache ergaben sich bisher keine Hinweise auf eine Gewalttat oder sonstige Fremdeinwirkung.