Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Klugscheißer Bleibt der Fingerabdruck immer derselbe?

Von
Ändert sich der Fingerabdruck, nachdem man sich geschnitten hat? Foto: Pixabay

Es ist schnell passiert: Da schneidet man Petersilie oder schält Kartoffeln; wer nicht aufpasst, hat sich in den Finger geschnitten. Und wie das blutet. Hat ein solches Missgeschick auch langfristige Folgen? Vielleicht ändert sich damit sogar der Fingerabdruck eines Menschen?

Das kommt darauf an, sagt Johannes Eckard Sträßner. Er ist Ärztlicher Direktor und Chefarzt der orthopädischen Abteilung des Reha-Zentrums Schömberg, Klinik Schwarzwald. Der Mediziner ist Facharzt für Orthopädie, Chirurgie und Unfallchirurgie.

Wenn bei einem Schnitt nur die oberste Schicht der Haut verletzt wird, erklärt er, verheilt die Wunde ohne eine Änderung des Fingerabdrucks. Ist die Wunde dagegen tiefer und das Fettgewebe verletzt, dann entsteht bei der Heilung eine Narbe: Der Fingerabdruck ändert sich.

Unser heutiger Klugscheißer ist Wolfgang Krokauer:

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.