Alexander Tröndle, Leiter des städtischen Bauamts, erklärt den Besuchern aus Geisingen das Vorgehen am Klosterweiher. Foto: Helen Moser

Wird der Klosterweiher zum Modellprojekt in der Region? Auch andere Kommunen sind an der Absaug-Technik, die im St. Georgener Badesee zum Einsatz kommt, interessiert. Denn Gewässer, in denen sich das Sediment anstaut, gibt es zuhauf.

Das Amphibienfahrzeug zieht auf dem Klosterweiher in St. Georgen seine Runden, die Schlammaufbereitungsanlage auf dem nahe gelegenen Bolzplatz läuft – trotz des einbrechenden Herbsts, der sinkende Temperaturen mit sich bringt, läuft die Entschlammung des Badesees auf Hochtouren. Und sie zieht interessierte Blicke auf sich.