So dicht auf dicht wie auf diesem Bild von 2017 werden die Besucher des Open-Air-Kinos in diesem Jahr wohl nicht sitzen. Eine mystische Stimmung wird der Klosterhof aber dennoch ausstrahlen. Foto: Zizelmann

Das Open-Air-Kino in Alpirsbach findet diesen Sommer statt, nämlich vom 5. bis 17. August im Kreuzgarten. Auch ein musikalisches Vorprogramm ist geplant.

Alpirsbach - Das Subiaco-Kino im einstigen Speisesaal des Klosters zeigt jedes Jahr an etwa zehn Tagen im Sommer Filme unter freiem Himmel. Der erleuchtete Kreuzgarten ist abends geöffnet und die Besucher erfreuen sich des Vorabendprogramms auf dem Klosterplatz mit Bewirtung und Live-Musik von Bands aus der Region.

Vergangenes Jahr fiel die Veranstaltung der Corona-Krise zum Opfer und auch dieses Jahr stand sie bisher noch auf der Kippe. Nun stehe es jedoch fest, verkündet Nicole Zeiler freudig, im Subiaco-Team zuständig für das Alpirsbacher Kino: Das Open Air Kino findet zwischen dem 5. und 17. August statt.

Regisseure von "Verplant" schicken Videobotschaft

Dass die Veranstaltung nun doch ermöglicht wurde, sei zum einen der Entwicklung der Corona-Zahlen zu verdanken, zum anderen der Bewilligung von Zuschüssen. Vom Land gebe es nämlich die Förderung "Kultur trotz Abstand". Damit lasse sich das Open-Air-Kino neben Schramberg nun auch in Horb, Dornstetten und eben Alpirsbach verwirklichen.

Das "Kaiserschmarrndrama" zum Bundesstart am Samstag, 7. August, "Blues Brothers" in der analogen 35- Millimeter-Version am Sonntag, 8. August und das "Alpen Film Festival: Fünf Filme über Alpinismus mit Live-Moderation" am Donnerstag, 12. August, nennt Zeiler als Höhepunkte im Alpirsbacher Programm. Außerdem: "So Weit – Der Film" – am Freitag, 13. August mit Darstellerbesuch von Till Seifert, das Theaterstück "Der Name der Rose" mit dem Regionentheater Simmersfeld im Kreuzgarten am Samstag, 14. August und das Kindertheater-Vorstellung "Banane und Peperoni auf dem Weg zum Zirkus" von und mit Anne von der Vring für das junge Publikum am Sonntag, 15. August.

Musikalisch sei die Bandbreite groß, sagt Zeiler. Von Rock über Popcover bis zu Countrymusik sei für jeden Geschmack etwas dabei. Es tritt unter anderem "Filistine", eine Stuttgarter Band aus dem Rockbereic, h auf, und am Abend des 15. August sorgt "Fools Garden" im musikalischen Vorprogramm für Stimmung. Die Abschlussveranstaltung des Kultursommers Nordschwarzwald findet ebenfalls an diesem Tag statt. "Dazu hatten wir einen Regisseurbesuch zu dem Film ›Verplant – Wie zwei Typen versuchen, mit dem Rad nach Vietnam zu fahren‹ vorgesehen", erklärt Zeiler.

Hygienekonzept in Arbeit

"Aber die beiden Regisseure der Reisedoku sind im Sommer sehr gefragt und fahren zu all ihren Terminen mit dem Fahrrad. Zu uns nach Alpirsbach wäre das ein bisschen weit gewesen", sagt sie und lacht. Aber die beiden jungen Männer schicken eine Videobotschaft, die verspreche, witzig zu werden.

"Wir arbeiten gerade noch an einem Hygienekonzept", erklärt Zeiler. "Die Besucher sollten sich daher vor Veranstaltungsbeginn über die aktuellen Auflagen auf unserer Homepage informieren."

Bewirtung und Vorprogramm sei täglich ab 19 Uhr auf dem Klosterplatz. Der Film beginnt jeweils um 21 Uhr.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: