Im Zollernalb Klinikum sind die Beschränkungen ausgesetzt. Foto: Maier

Die bisherigen Besuchsbeschränkungen im Zollernalb-Klinikum sind ausgesetzt. Das Klinikum ist jedoch weiterhin verpflichtet, einen Nachweis über die Besuche zu führen. Alle Besucher müssen einen 3-G-Status nachweisen, dürfen keine Covid-19-Symptome haben und sich nicht in Quarantäne befinden.

Aktuelle Informationen zur Corona-Lage in unserem Newsblog

Zollernalbkreis - Pro Patient darf ein Besucher pro Tag mit dem Status "getestet" ins Klinikum, der Test darf nicht älter als 48 Stunden sein. Für Besucher mit dem Status "geimpft" oder "genesen" gibt es keine Beschränkung. Die allgemeinen Besuchszeiten auf der Normalstation sind täglich von 9 bis 20 Uhr, auf der Intensivstation nach telefonischer Absprache. Die Besuchsdauer ist unbegrenzt. Der Besucher muss einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz tragen.

Auf der Wochenbettstation der Klinik für Geburtshilfe am Standort Balingen darf neben dem Partner nun zusätzlich ein Großelternpaar pro Tag von 17 bis 18 Uhr zu Besuch kommen. Kinder dürfen die Wochenbettstation aufgrund erhöhter Ansteckungsgefahr nicht besuchen.