Wie sauber sind Elektroautos wirklich? Foto: dpa/Lino Mirgeler

Eine Gruppe von Wissenschaftlern stellt Elektroautos eine schlechte Klimabilanz aus. Doch etliche Experten widersprechen.

Stuttgart - Der Ausbau der Elektromobilität gilt als wichtige Stellschraube zur Verbesserung der Klimabilanz des Verkehrssektors. Doch eine Gruppe von Forschern um den Verbrennungsmotorenexperten Thomas Koch vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT) zieht – wie berichtet – den Nutzen von E-Autos fürs Klima in Zweifel. In Fachpublikationen und einem Brief an die EU-Kommission kommen die Autoren zu dem Schluss, dass der CO2-Ausstoß von Elektroautos bei einem massiven Ausbau der E-Mobilität doppelt so hoch ausfallen könnte wie bisher angenommen. Ein mit synthetischen Kraftstoffen betriebenes Diesel-Hybridauto schneide bei den Treibhausgasemissionen wesentlich besser ab als ein Batteriefahrzeug.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

CYBERWEEK-AKTION

Das Angebot endet in

Monatsabo Basis reduziert
4 € mtl.
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr für 1 € pro Woche
  • Danach nur 9,99 € mtl.
  • Keine Bindung und jederzeit kündbar
Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€