Kiss in Stuttgart: Gene Simmons, Tommy Thayer und Paul Stanley (v. li.) Foto: Lichtgut/Christoph Schmidt

Von wegen Zeitenwende. Auf ihrer Abschiedstour machen die US-Hardrocker Kiss in der Schleyerhalle alles wie immer: bunt, laut und wunderschön überdimensioniert.

Große Überraschungen waren nicht zu erwarten, und es wäre auch albern, würde die New Yorker Hardrock-Band Kiss nach fast 50 Jahren ausgerechnet auf ihrer Abschiedstour noch mal ellenbogentief in die Trickkiste greifen. Die nämlich haben sie letztmals vor 25 Jahren geöffnet und komplett leer geräumt. Damals legten sie wieder ihr ikonisches Make-up auf. Seither verwalten sich Kiss in ihrer angestammten Opulenz selbst – als Kurator, Exponat und Nachtwächter in ihrem Rock-’n’-Roll-Museum.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen