Die Planungen für das große Konzert des LAKI-PopChors sind in vollem Gange. Foto: Wolfgang Müller

Fünf Gemeinden bereiten sich auf musikalisches Großereignis vor. Der LAKI-PopChor wird am Samstag, 23. März, in der Sulzer Stadtkirche auftreten.

Im Gemeindesaal im Pfarramt in Hopfau fand das erste Treffen des Vorbereitungsteams für das Konzert in der Evangelischen Stadtkirche mit dem LAKI-PopChor am Samstag, den 23. März statt.

Das 15-köpfige Vorbereitungsteam, bestehend aus fünf Kirchengemeinden, traf sich, um das Konzert in der evangelischen Stadtkirche Sulz am Wochenende des Palmsonntages zu planen.

„Waking up“ in Sulz

Die Verbundkirchengemeinde Sulz-Holzhausen, die Kirchengemeinde Sigmarswangen und die Gesamtkirchengemeinde Hopfau-Dürrenmettstetten führen dieses Konzert gemeinsam durch.

Die Initiative dazu ging vom Rainbowchor in Hopfau mit der Chorleiterin Jutta Schirk aus. Dem Vorbereitungsteam ist es gelungen, frühzeitig einen Konzerttermin der diesjährigen Tournee des PopChores unter dem Titel „Waking up“ in Sulz in der Evangelischen Stadtkirche zu bekommen.

Konzerte im ganzen Ländle

Der LAKI-PopChor mit seinen 40 Sängern und Sängerinnen ist der Landeskirchliche Pop-Chor im Evangelischen Jugendwerk in Württemberg. Ein vielseitiges Programm aus Pop-Songs, Balladen und groovigem Gospel wird geboten.

Der Chor hat sich landesweit durch Konzerte, Gottesdienste und Musikprojekte etabliert. Die Leitung hat Hans-Joachim Eißler. Ebenfalls erfolgt die Begleitung durch die LAKI-PopChor Band.

Nachwuchsband spielt auch

Dazu wird im Vorprogramm in Sulz die aufstrebende Nachwuchsband „Free Indeed“ aus Dürrenmettstetten ihr Können zeigen. „Free Indeed“ begeisterte die Menschen schon beim Jubiläumskonzert 100 Jahre Posaunenchor Hopfau-Dürrenmettstetten.

Die Vorbereitungsgruppe steht vor einer Vielzahl von Aufgaben. Die Sänger müssen verköstigt, der Verkauf der Eintrittskarten, der Auf- und Abbau muss geplant werden.

Vorverkauf und Abendkasse

Tickets sind in Sulz bei der Buchlese am Marktplatz oder bei der Kreissparkasse erhältlich sowie digital über die Homepages der Kirchengemeinden zum Vorverkaufspreis von 14 Euro erhältlich.

An der Abendkasse kostet der Eintritt 15 Euro. Es gibt einen Getränke- und Imbissverkauf.

Foto: Wolfgang Müller