Josef Fischer ist Münsterpfarrer und Dekan. Er fühlt sich den Rechtsnormen der katholischen Kirche verpflichtet – ob sie ihm nun passen oder nicht. Foto: Archiv/Heinig

Immer wieder gerät die katholische Kirche wegen Missbrauchsfällen und einer streitbaren Haltung in deren Aufarbeitung in Verruf. Viele blicken dabei nach Rom – doch wie stellt sich eigentlich der Münsterpfarrer in Villingen-Schwenningen zu dieser Debatte?

Villingen-Schwenningen - Der Münsterpfarrer Josef Fischer blickt seit Jahren auf sinkende Mitgliederzahlen. "Die Zahl ist ständig in Bewegung", erzählt er – Sterbefälle, Zu- und Wegzüge, Taufen", nennt er in unserem Gespräch als Beispiele für die "kontinuierlich sinkende Tendenz", und natürlich auch zunehmende Austritte vor allem im Januar, als öffentlich besonders heftig über die Missbrauchsfälle in der Kirche diskutiert worden war. 13 900 Mitglieder zählt die Seelsorgeeinheit Villingen. Noch.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
29,00 €
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen