Kippenheim (jg). Im Rahmen des Gemeindeentwicklungskonzept hatte der Kippenheimer Gemeinderat die Idee entwickelt, aus gestalterischen und ökologischen Gründen die Ortsränder bewusst und aktiv grün ausgestalten. Im Frühjahr wurde der neue Parkwald am Ortseingang Nord mit zunächst zehn Bäumen angelegt, im Herbst sollen 14 weitere folgen. Dank der nassen Witterungsverhältnisse konnte sich in den vergangenen Wochen zudem eine "wunderschöne Bienenwiese" vor den Toren Kippenheims entwickeln, teilt die Gemeinde nun in einer Pressemitteilung mit. "Ein toller Beitrag zum Klima- und Artenschutz", lobte auch Bürgermeister Matthias Gutbrod das Projekt. Auch Gemeinderat Günter Ackermann betonte auf der Sitzung am Montag, dass er die Wiese mit dem Klatschmohn sehr schön finde.