Reiner Harscher führt bei seiner Live-Multivision in Hausach auch zu den Wanderhirten am Rande der Wüste. Foto: Harscher

Die nächste Veranstaltung in der Reihe "Kinzigtal weltweit" führt die Zuschauer nach Marokko. Profifotograf Reiner Harscher präsentiert am 20. Januar in der Hausacher Stadthalle seine Live-Multivision "Marokko – farbig, faszinierend, orientalisch".

Wolfach - Harscher, Weltreisender mit der Kamera, Fotograf und Filmer, war in den vergangenen Jahren mit Geländewagen und Wohnmobil sowie zu Fuß in Marokko unterwegs, um ein Land zu erfahren und zu fotografieren, welches sich jung und alt, laut und leise, und gleichermaßen malerisch zeigt, teilen die Veranstalter mit.

Goldene Dünen und blühende Bergtäler

Marokko ist voll leuchtender Farben, von ganz eigenem Licht zum Leben erweckt. Es fasziniert durch Gastfreundschaft und Ursprünglichkeit. Man macht einen Schritt in den alten Orient, auf dem Basar in Marrakesch und Fes, und ist danach zu Gast bei den Wanderhirten am Rande der Wüste.

Die Zuschauer der Live-Multivision erleben die Sandwüsten genauso wie das tief verschneite Atlas-Gebirge und den Frühling in Marokko mit der Romantik blühender Bergtäler. Goldene Dünen tauchen inmitten einer Wüste von bizarrer Schönheit auf. Über die atemraubende Brandung des Atlantiks hinweg, findet man ein Zusammenspiel von Wüste und Meer.

Der Fotograf, Filmemacher und Weltreisende Harscher taucht mit seinen Bildern und Filmen auf anmutige Weise in Natur, Kultur und Traditionen des Landes ein. Da sind neben Marrakesch die alten Königsstädte Meknès, Rabat und Fes. Dort erliegt man in der Medina gerne der Versuchung, sich hineinziehen zu lassen ins Labyrinth der Souks, um schließlich darin verloren zu gehen. Die Sinne gehen fehl im Gewirr von Bildern und Farben, im Irrgarten der tausend Düfte und Geräusche.

Für den Fotografen Harscher ist es auf seinen vielen Reisen durch das Land die Herausforderung an sich, genau diesen geheimnisvollen Teil des alten Orients einzufangen und in Bildern und Filmen auf großer Kinoleinwand derart wiederzugeben, als sei man selbst dort.

Natürlich ist da Marrakesch mit dem magischen Gauklerplatz, der abends zum überquellenden Leben erwacht. Menschen aus allen Teilen der Welt strömen zu diesem großen "Open-Air-Theater". In Grillküchen brutzeln Hammelspieße, pfiffige Händler bieten Ketten, Armreifen und bunte bestickte Lederpantoffeln an.

Mit nervig schriller Musik machen Schlangenbeschwörer auf ihre Kobras und Nattern aufmerksam, "Stand-Up-Unterhalter" scharen Menschentrauben um sich und bis spät in die Nacht ist der Djemaa el Fna Rummelplatz und Varieté zugleich. Erst bei Sonnenaufgang erlischt der Trubel.

Harscher moderiert spannend seine vielen Erlebnisse mit den Menschen, er schwelgt in den Farben Marokkos und macht die Leinwandreise zu einem begeisternden Erlebnis.

Die Veranstaltung findet am Freitag, 20. Januar, in der Stadthalle Hausach statt. Einlass ist ab 19 Uhr, die Live-Multivision beginnt um 20 Uhr. Tickets gibt es im Vorverkauf für 17 Euro (ermäßigt für 15 Euro) beim Kultur- und Tourismusbüro Hausach, bei der Tourist-Info Gutach, beim Reisebüro Oberfell in Haslach, Wolfach und Zell, über die Schwarzwälder Bote Tickethotline unter Telefon 07423/7 87 90 sowie online unter www.schwabo.de/tickets und unter www.kinzigtal-weltweit.de. An der Abendkasse kosten die Tickets 20 Euro (ermäßigt 17 Euro).

Verlosung

Der Schwarzwälder Bote verlost zu der Veranstaltung fünfmal zwei Tickets. Um teilzunehmen senden Sie eine Mail mit Betreff "Marokko" an gewinnen@lahrer-zeitung.de. Einsendeschluss ist der 17. Januar.