Die Kinder des katholischen Kindergartens Herz Jesu Lützenhardt waren bei der Unternehmensgruppe Fischer zu Besuch. Foto: Kindergarten Herz Jesu

Kinder des katholischen Kindergartens Herz Jesu Lützenhardt besuchten die Unternehmensgruppe Fischer.

Im Rahmen des Projekts Technolino wurden die 12 Schulanfänger des katholischen Kindergartens zusammen mit ihren pädagogischen Fachkräften, Joel Schmid (Leitung), Daniela Sinz und Emilia Piccirilli (Projekterzieherinnen) nach Tumlingen in die Unternehmensgruppe Fischer zum Dübelseminar eingeladen. Das Kindergartenteam bedankte sich im Nach-gang bei Klaus Fischer, für die Ermöglichung. Das Projekt Technolino wurde im Jahr 2009 von Fischer initiiert, finanziert und seitdem fortwährend unterstützt.

Über Dübel und Baustoffe im Praxisraum informiert

An der Pforte wurden die Kinder von Maren Müller empfangen. Sie erhielten ein Erkennungsschild, bevor es auf das Betriebsgelände ging. Im Praxisraum angekommen, wurden die Kinder von Frank Leltner begrüßt und erhielten erste Kenntnisse über verschiedene Dübel und Baustoffe.

An alle Kinder wurde ein wiederverwendbarer Fischer- Kabelbinder ausgeteilt. Hier bekamen die Kinder die Aufgabe, diesen an einem selbstbeschrifteten Namenschild zu schließen und zu tüfteln, wie dieser ohne Aufschneiden zu öffnen sei. Die Kinder stellten sich dieser Aufgabe mit viel Ehrgeiz und lösten diese erfolgreich. Frank Leltner erklärte im Anschluss den Kindern die Vorteile und die Nachhaltigkeit des Produkts.

Auch gemeinsam ist es spannend. Foto: Kindergarten Herz Jesu

Im weiteren Verlauf des Nachmittags durften die Kinder eine Fischer-Bilderkrall, zum Beispiel zum Aufhängen eines Bilderrahmes in einer senkrechten Rigipswand befestigen. Die Kinder erarbeiteten gemeinsam mit Frank Leltner die Vorteile dieses Produktes. Hierzu zählte die Wiederverwendung, aber auch die Arbeit ohne Bohren und ohne Werkzeug.

Die Arbeit mit dem Akkuschrauber macht Spaß. Foto: Kindergarten Herz Jesu

Besonderes Interesse wurde bei den Schulanfängern geweckt, als sie selbstständig mit dem Akkubohrschrauber Schrauben und Dübel in das Holz und in die Rigipsplatten eindrehen durften. Als Gruppenaufgabe bekamen die Kinder einen Dübel auf einen Fischer-Zollstock gelegt, um diesen über eine vorgegebene Stecke zu balancieren.

In der Kantine gibt es zum Abschluss für alle ein Eis

Nach dem spannenden und interessanten Nachmittag gab es für die Kinder in der Kantine ein leckeres Eis, eine Urkunde und „fischerTIP“ als kleines Geschenk für zu Hause. Die Kinder bedankten sich bei den Mitarbeitenden für die Zeit, mit einer kleinen Aufmerksamkeit. Mit vielen neuen Eindrücken und neuem Wissen, ging es zurück in den Kindergarten.