Im Vorbereitungsseminar für die Daxburg 2024 wurde eifrig geplant und organisiert. Foto: Patrick Stöhr

Das Betreuungsteam der Daxburg steckt tief in den Vorbereitungen, um mehr als hundert Nagolder Kindern auch in diesen Sommerferien eine spannende und actionreiche Freizeit anbieten zu können.

Das Daxburg-Team des Nagolder Youz freut sich auch dieses Jahr zum Start in die Sommerferien mit aktuell 111 Kindern in Pfrondorf zwei schöne Wochen verbringen zu können.

In diesem Jahr steht alles unter dem Motto „Alltagshelden“. Dafür wurde beim Vorbereitungsseminar im Jugendhaus zusammen mit den 25 Betreuern so einiges geplant und organisiert.

Zusätzlich werden am Vormittag externe Helden wie die Feuerwehr eingeladen, um ihre Tätigkeit als Alltagsheld vorzustellen.

„Eigentlich zwei Freizeiten“

„Über die lange Zeit der Daxburg in Nagold hat sich das Betreueralter immer weiter verjüngt, so dass wir heute eigentlich zwei Freizeiten anbieten“, so die Daxburg-Leiterin Raphaela Lehmann. „Eine Kinderfreizeit bis zwölf Jahre und gleichzeitig eine kleinere Jugendfreizeit ab 13 Jahren, bei der die jungen Menschen von den wenigen Profis viele Dinge lernen, um dann später in die Rolle eines erfahrenen Betreuers hinein zu wachsen.“

Für den YOUZ-Chef Gerd Hufschmidt ist die Daxburg ein wichtiger Bestandteil für den zukünftigen Rechtsanspruch der Eltern ab 2026 für die Betreuung der Grundschulkinder in den Schulferienzeiten. Seine Meinung: „Auch wenn die Ferienangebote bis dahin weiter zeitlich ausgebaut werden müssen, sollte der hohe Qualitätsanspruch an die Betreuung erhalten bleiben, was eine schwierige Aufgabe für die Zukunft darstellt.“