Kinder sollen im Kindergarten spielerisch lernen. Klamme Kassen und fehlendes Personal machen es auch in Altensteig immer schwerer, diesem Anspruch gerecht zu werden. Foto: akira-photo/stock.adobe.com

Die Stadt Altensteig wird nicht umhin kommen, einige ihrer Kindergärten zu erweitern. Dies wurde deutlich, als Hauptamtsleiter Thomas Bräuning dem Gemeinderat den aktuellen Kindergarten-Bedarfsplan vorstellte. Probleme bei diesem Unterfangen bereiten allerdings die Finanzierbarkeit und der Personalmangel.

Für die Planung werden die Altensteiger Kinder im Vorschulalter auf zwei Gruppen verteilt – die Unter-Dreijährigen (U3) und die im Alter von drei Jahren bis zum Schuleintritt.