Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Kinder- und Jugendfestival Maximaler Spaß in der Innenstadt

Von
Torwand mal anders: Man kann auch mit dem Leder-Ei versuchen zu treffen. Foto: Lichtgut/Zweygarth

Stuttgart - Ob mit nackten Füßen auf dem Barfuß-Sinnespfad, in luftiger Höhe an der Seilbahn über den Eckenseeoder mit virtuellem Fahrzeug in der Porsche Kids-World: Das 15. Stuttgarter Zeitung Kinder- und Jugendfestival, das am 24. und 25. Juni auf dem Schlossplatz und im Oberen Schlossgarten stattfindet, lädt dazu ein, sich abseits gewohnter Bahnen zu bewegen. Neue Erfahrungen warten auf die Besucher, wenn sie sich auf dem Mountainbike auf einer künstlich geschaffenen Geländestrecke testen oder den Balanceakt auf der Slackline wagen. Apropos: Am Sonntag werden im Rahmen des Festes auch die German Slackline Masters ausgetragen, bei denen 30 Teilnehmer aus zwölf Nationen zeigen, welche Kunststücke man auf dem Gurtband vollführen kann. Wer es traditioneller mag, findet im Angebot auch Klassiker wie die Torwand der VfB-Fußballschule.

„Wir setzen auf eine Mischung aus Bewährtem und Neuem“, sagt Fred-Jürgen Stradinger, Präsident des Sportkreises Stuttgart. „Über die Jahre hat sich unser Angebot stark ausdifferenziert und der Zielgruppe angepasst.“ Von Lacrosse bis Rollstuhlbasketball ist alles dabei. Bei dem Festival könne man kostenlos in unterschiedliche Sportarten hineinschnuppern, fügt Geschäftsführer Dominik Hermet hinzu. Überhaupt könne man angesichts von 120 verschiedensten Mitmachaktionen mit leuchtenden Kinderaugen rechnen.

Geschnuppert werden darf auch in der Kinderkochschule der Stuttgarter Zeitung. In Kleingruppen kann hier die Welt von Pasta und Pesto, Salaten und Dressings erkundet werden. Durstige, und derer werden es bei der fürs Wochenende prophezeiten Hitze wohl etliche sein, finden ihr Glück an der angegliederten Smoothie-Station.

Mehr als 50 Vereine sind vor Ort

„Wir haben uns über die Jahre stark professionalisiert“, konstatiert City-Managerin Bettina Fuchs und verweist auf das neue Design, das sich die Veranstaltung gegeben hat. Bunt wie das Programm und die Zusammensetzung der bis zu 75 000 Gäste, mit denen gerechnet wird, sind auch die Symbole auf dem Plakat: Pinsel, Piratenschiff, Glühbirne, Apfel. Sie stehen für die Bereiche, die das Festival zwischen Wissensvermittlung, Abenteuer und Kreativität abdeckt.

Mehr als 50 Vereine sind vor Ort. Hinzu kommen Institutionen von der Landeszentrale für politische Bildung bis zur Jungen Oper Stuttgart. Dass die Zusammenarbeit zwischen der City-Initiative Stuttgart (CIS), der Agentur kmr Kommunikation und den Partnern nun schon seit 15 Jahren hervorragend läuft, wäre für sich genommen eigentlich ebenfalls ein Grund zum Feiern. Das Jubiläum und die Erfolgsgeschichte des Events spielen allerdings eine untergeordnete Rolle, wie Fuchs erklärt. „Vielleicht ist das in drei Jahren ein Thema, wenn das Kinder- und Jugendfestival 18 Jahre alt und damit erwachsen wird“, überlegt sie.

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.