Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Keine "Lichtspaziergänge" mehr Anti-Masken-Demos in Balingen verboten

Von
Drei weitere Veranstaltungen hatten die Corona-Leugner vor Weihnachten in Balingen geplant. Daraus wird nichts mehr.  Foto: Archiv

In Balingen darf es im Dezember keine "Lichtspaziergänge" und Kundgebungen von Corona-Leugnern mehr geben.

Balingen - Die Versammlungsbehörde der Stadt Balingen hat in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt und der Polizei die für den 21. und 28. Dezember geplanten "Lichterspaziergänge" gegen die Maskenpflicht sowie eine für den 22. Dezember geplante Kundgebung verboten.

Lesen Sie auch: Sanitäter verteilt Flugblätter bei Lichtspaziergang

Begründet wird die Anordnung unter anderem damit, dass bei vergangenen Veranstaltungen Versammlungsteilnehmer gegen die Maskenpflicht verstoßen haben, die notwendigen Abstände nicht eingehalten haben und provozierend gegenüber eingesetzten Polizeibeamten aufgetreten sind.

Da es bei der angemeldeten Kundgebung am 22. Dezember ebenfalls um das Thema "Covid-19" gehen sollte und derselbe Teilnehmerkreis zu erwarten sei, weil bei den "Lichterspaziergängen" dafür geworben wurde, muss auch die diese Veranstaltung verboten werden.

Artikel bewerten
109
loading

Top 5

26

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.