Wer am Wochenende auf die Corona-Meldung des Landesgesundheitsamtes geschaut hat, der dürfte mit Schrecken auf den neuen Inzidenzwert für den Kreis Calw geblickt haben. (Symbolbild) Foto: Kästle

Neuinfektionen versehentlich doppelt eingespeist. Landesgesundheitsamt räumt Fehler ein. 

Kreis Calw/Stuttgart - Wer am Wochenende auf die Corona-Meldung des Landesgesundheitsamtes geschaut hat, der dürfte mit Schrecken auf den neuen Inzidenzwert für den Kreis Calw geblickt haben. Denn der lag bei 265,1.

Aktuelle Informationen zur Corona-Lage in unserem Newsblog

Damit wäre der Kreis Calw der Corona-Hotspot im Land gewesen. Doch mittlerweile haben sowohl Landesgesundheitsamt als auch Landratsamt Entwarnung gegeben. Die in die Höhe geschossenen Werte beruhen auf einem technischen Fehler.

Die am Donnerstag gemeldeten 120 Neuinfektionen seien durch den technischen Fehler erneut in die Statistik eingespeist worden. Der Fehler werde im Laufe des Montag korrigiert werden, heißt es aus Calw und Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: