Beim Kehler FV war am Talentsichtungstag viel Betrieb auf dem Rasen.Foto: Verein Foto: Schwarzwälder Bote

Fußball: 40 Jugendliche aus ganz Mittelbaden in Kehl dabei

Als Teil der Kooperation zwischen der Akademie des Karlsruher SC (KSC) und dem Kehler FV (KFV) ist in Kehl der erste Talentsichtungstag nach Lockerung der Corona-Bestimmungen gestartet.

"Der Tag war ein voller Erfolg", wird Sandro Sitter, Chefscout der KSC-Akademie, in einer Mitteilung des KFV zitiert. Aufgrund der Hygieneanforderungen und Vorgaben musste das Teilnehmerfeld auf insgesamt knapp 40 Jugendliche begrenzt werden. "Doch wir hatten wesentlich mehr Anfragen", so der KFV-Jugendkoordinator Bernd Rother.

Die Teilnehmer kamen aus ganz Mittelbaden, teilweise aus dem Nordbadischen und ein Jugendlicher sogar aus der Südpfalz.

Während am Morgen die älteren Jahrgänge 2007/08 den Trainerteams ihre fußballerischen Fähigkeiten zeigten, waren am Nachmittag die Jahrgänge 2009/2010 an der Reihe. "Auf dem Hauptspielfeld des Rheinstadions war nach vielen Monaten endlich wieder Fußball zu sehen", heißt es in der Mitteilung. Die KFV-Jugendabteilung habe den Sichtungstag zusammen mit der KSC-Akademie bestens organisiert und selbst die unbeständigen Witterungsbedingungen hätten der Begeisterung der jungen Talente keinen Abbruch getan.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: