Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Kehl/Straßburg Nach Freibad-Räumung kommen Schlichter

Von
Damit der Freibadbesuch ein ungetrübtes Vergnügen bleibt, sollen Vermittler Ärger schlichten. Foto: dpa

Kehl/Straßburg - Nach Streitereien in Freibädern in Kehl an der Grenze zu Frankreich wollen die beiden Nachbarländer enger zusammenarbeiten, um weiteren Ärger zu verhindern.

Die französische Stadt Straßburg schickt Vermittler in die Freibäder, wie die zuständigen Präfekturen und die Stadt Kehl am Freitag in einer Mitteilung erklärten. Zudem solle die grenzüberschreitende Zusammenarbeit der Sicherheitsdienste und der Polizeien verstärkt werden. Auch seien die Regeln in deutschen und französischen Freibädern angeglichen worden. Unter anderem sei auch in den Kehler Bädern das Rauchen von Shishas verboten worden.

Ende Juni hatten Bademeister und Polizei das Freibad im Kehler Stadtteil Auenheim geräumt, nachdem es zu Auseinandersetzungen gekommen war. Die Bäder in Kehl werden auch von Jugendlichen aus Straßburg besucht. Kehls Oberbürgermeister Toni Vetrano (CDU) hatte auch Innenminister Thomas Strobl (CDU) um Hilfe gebeten, nachdem es in den Bädern der Stadt mehrfach zu Problemen mit Jugendlichen gekommen war.

Strobl sagte nun in Stuttgart, es sei ein gutes und wichtiges Zeichen, dass das Nachbarland zugesagt habe, französische Vermittler zu schicken. "Die verstärkte grenzüberschreitende Zusammenarbeit ist wichtig, um den auffälligen Jugendlichen auch in ihrer Sprache ein klares Stopp-Signal zu geben." Sollte es erforderlich sein, sei zudem eine kurzfristige und zeitweise Unterstützung des zuständigen Polizeipräsidiums durch zusätzliche Beamte möglich.

Artikel bewerten
1
loading

Ausgewählte Stellenangebote

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.