Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Kehl 49-Jähriger wird von Tram schwer verletzt

Von
Eine Tram der Linie D wurde dem unaufmerksamen Fußgänger in Kehl zum Verhängnis Symbolfoto: Stadt Kehl Foto: Schwarzwälder Bote

Kehl (red/ma). Ein 49-jähriger Fußgänger ist in der Nacht auf Donnerstag bei einem Unfall mit der Tram in Kehl schwer verletzt worden. Der durch Kopfhörer abgelenkte Mann dürfte kurz vor 1 Uhr, ohne auf die Tram zu achten, über die Straßburger Straße in Richtung eines Fast-Food-Restaurants unterwegs gewesen sein, teilt die Polizei mit. Der Tram-Fahrer erkannte den Fußgänger, hupte und reduzierte seine Geschwindigkeit. Trotzdem kam es zu einem seitlichen Zusammenstoß, wonach der Endvierziger weggestoßen wurde und auf dem linken Fahrstreifen der Straße liegen blieb.

Er musste durch hinzugeeilte Helfer des Rettungsdienstes in ein Krankenhaus gebracht werden, sonst wurde niemand verletzt. Beamte des Verkehrsdiensts Offenburg haben die Ermittlungen aufgenommen. "Die Ablenkung im Straßenverkehr führt zunehmend zu riskanten Situationen – auch wenn Fußgänger ablenkt sind. Zwei Drittel der Unfälle mit Stöpseln im Ohr oder Kopfhörern widerfahren Jugendlichen, fast 90 Prozent davon im städtischen Bereich, leider auch sehr schwere", warnt die Polizei. Wer am Straßenverkehr teilnehme, müsse auch dafür sorgen, dass er Gefahrenwahrnehmen und rechtzeitig reagieren könne. Wer mit lautem Radio oder Kopfhörer unterwegs ist, lenke sich vom Verkehrsgeschehen ab.

Smartphones und Kopfhörer haben also im Straßenverkehr nichts verloren. "Das ständige Dasein, Erreichbar sein, Online sein birgt lebensgefährliche Risiken", betont die Polizei abschließend.

Artikel bewerten
0
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.