Im Neubau sollen neben vier neuen Kegelbahnen auch Duschen und Umkleideräumen geschaffen werden. Foto: Moosmann Foto: Schwarzwälder-Bote

Rund 300 000 Euro für vier neue Bahnen

Von Emil Moosmann Fluorn-Winzeln. Das "Kegel­stüble" in Winzeln wird neu gebaut: Die Wirtsleute Ulrike Riester und Michael Christmann investieren derzeit kräftig in den Neubau mit den Maßen 40 mal zehn Meter.

Vier nagelneue Kegelbahnen sollen darin Platz finden. Es wird aber nicht nur eine komplett neue Kegelbahnanlage mit modernster Technik gebaut, zudem sollen in dem Neubau Sozialräume, Duschen, Umkleideräume und Toiletten geschaffen werden. Damit zielt das Wirtspaar vor allem auf die Sportkegler ab: Mussten die vier Mannschaften des Sportkegelclubs "Germania" Winzeln Training und Wettkämpfe in Rottweil absolvieren, so sollen sie das künftig auch in ihrer Heimatgemeinde machen können.

Doch auch die vielen Hobbykegelgruppen sollen auf den neuen Bahnen auf ihre Kosten kommen. Grundlegend renoviert werden im Zuge der Baumaßnahmen auch die Gasträume. Für das ganze Projekt wollen Riester und Christmann rund 300 000 Euro in die Hand nehmen. Eröffnet werden soll das neue "Kegelstüble" Ende August.