Erst schreibt Putin die Geschichte um, dann die Welt. Die einzige Taktik, die hilft, ist Solidarität sagt Kateryna Mishchenko. Foto: Dana Kosmina

Die ukrainische Schriftstellerin und Verlegerin Kateryna Mishchenko richtet sich aus Kiew in einem verzweifelten Appell an die Zivilgesellschaft, ihr Land auf allen denkbaren Ebenen zu unterstützen.

Stuttgart - Das Gespräch findet per Teams im Badezimmer von Kateryna Mishchenkos Wohnung in Kiew statt. Vor der Tür hat ihr Mann gerade eine Besprechung. Sie ist in Eile. Gerade treffen Nachrichten ein, dass im Umland der ukrainischen Hauptstadt schon gekämpft werde. Alles ist ungewiss.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
29,00 €
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen