Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Karlsruhe Mann wird von Eichhörnchen verfolgt

Von
Karl-Friedrich wurde in polizeilicher Obhut auf das Revier verbracht. Dort kümmerte man sich um eine Unterkunft für das kleine Eichhörnchen. Foto: Polizei Karlsruhe

Karlsruhe - "Hilfe, ich werde von einem Eichhörnchen verfolgt!" Eventuell mit diesen Worten richtete sich am Donnerstag, gegen 8 Uhr früh, ein Mann an den Karlsruher Polizeinotruf. Die Beamten zögerten nicht lange und schickten eine Streife in die Erzbergerstraße, um der Sache nachzugehen.

Tatsächlich trafen die Polizisten dort auf den Mann, der von dem hartnäckigen kleinen Geschöpf verfolgt wurde. Während die Polizisten sich vor Ort ein Bild von der Situation machten, sorgte das Eichhörnchen offenbar für jede Menge Spaß und Begeisterung.

Dies belegt ein Auszug aus dem Polizei-Protokoll: "Eichhörnchen wird neues Maskottchen, wurde getauft auf den Namen: Karl-Friedrich." Gefolgt von der Nachricht: "Das Eichhörnchen ist
aufgrund des Schreckens eingeschlafen."

Karl-Friedrich wurde in polizeilicher Obhut auf das Revier verbracht. Dort kümmerte man sich um eine Unterkunft für das kleine Eichhörnchen, das offenbar auf der Suche nach einem neuen
Zuhause war. Das Tier befindet sich mittlerweile in einer Auffangstation und wird bestens umsorgt.

Fotostrecke
Artikel bewerten
17
loading
 
3

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.