Im Mai 2018 gab es in Unterhaugstett ein Unwetter. Die Feuerwehr musste 35 Keller leer pumpen. Die alten Kanäle konnten die Wassermassen nicht mehr aufnehmen. Das Abwassersystem soll ab Herbst 2022 erneuert werden, sofern es dafür die beantragten Zuschüsse gibt. Foto: Feuerwehr

Wenn dunkle Wolken am Himmel aufziehen bekommt es Uwe Meisenbacher mit der Angst zu tun. Der Bürger aus Unterhaugstett denkt dann sofort an die maroden Kanäle im Ort. Es hat bereits einige Überflutungen gegeben. Er fordert die Stadt Bad Liebenzell zum Handeln auf.

Bad Liebenzell-Unterhaug­stett - So wie andere Bewohner von Unterhaugstett hat Meisenbacher den 22. Mai 2018 in lebhafter Erinnerung. Wegen der Regenfälle verwandelte sich seinerzeit die Ortsdurchfahrt von Unterhaugstett in einen regelrechten Fluss. Insgesamt 35 Keller pumpte die Feuerwehr in dem Stadtteil leer. Drei Personen befreite sie aus einem Keller. 80 Feuerwehrleute waren damals im Einsatz. Bei dem Unwetter am 23. Juni dieses Jahres mussten die Feuerwehrleute fünf Keller auspumpen. Bessere Kanäle würden für eine Entlastung sorgen, sagte dazu Unterhaugstetts Ortsvorsteher Martin Krauth.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€