Ungefähr 70 Meter vor der Einmündung nach Eckenweiler (in Richtung Ergenzingen) soll an der K6945 die neue Bushaltestelle entstehen. Foto: Klaus Ranft

Eingehend mit dem Neubau der Bushaltestelle an der K6945 von Eckenweiler nach Ergenzingen und dem Ausbau des Radweges zwischen Kläranlage und der Autobahnbrücke, befasste sich am Mittwochabend der Ortschaftsrat in Eckenweiler.

Da das Ganze eine Bauangelegenheit des Landratsamts Tübingen ist, waren mit Jens Kehrer und Christoph Heinzelmann auch zwei Vertreter der Behörde vor Ort, ebenfalls der Rottenburger Leiter des Tiefbauamtes, Jürgen Klein. Vorab stellte Eckenweilers Ortsvorsteher Jörg Heinzelmann unmissverständlich klar, dass der Ortschaftsrat den Ausbau des Radwegs und den Bau der Bushaltestelle im Zusammenhang sehe und sich klar gegen die bisherigen Planungen ausgesprochen habe. „Entweder wir machen alles oder gar nichts“, so Heinzelmann.