Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Jungingen Jugend bereitet Sorgen

Von

Jungingen. Die Tennisgemeinschaft Jungingen mit ihren 30 Mitglieder blickt auf ein entspanntes Jahr zurück, wenn da nicht Corona gewesen wäre.

Anlage ist gut in Schuss

Der Vorsitzende Adam Michler merkte an, dass die zwei bespielbaren Tennisplätze ausreichend seien, um den vereinseigenen Spielbetrieb aufrechterhalten zu können. Die finanzielle Lage sei gut, sodass der Verein seine Tennisanlage jederzeit gut in Schuss halten kann, erklärte Schatzmeister Wolfgang Tomuschat. Die Kassenprüfer Horst Braun und Robert Speidel bescheinigten ihm einwandfreie Arbeit.

In der abgelaufenen und damit vierten Saison nahm keine Mannschaft am Verbandsspielbetrieb teil.

Sorgen bereitet die Jugendarbeit. Das Interesse des Nachwuchses war nur von kurzer Dauer. Aber natürlich stünden alle Tore offen.

Die Neuwahlen ergab, dass alle bisherigen Amtsinhaber ihre Aufgabenbereich behalten. Adam Michler bleibt Vorsitzender, Stellvertreter ist Daniel Schuler. Wolfgang Tomuschat bleibt Schatzmeister. Horst Braun ist Schriftführer in Kassenprüfer in Personalunion, Letzteres auch weiterhin Robert Speidel.

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.