Beim Landeswettbewerb schnitten die jungen Posaunisten und Flötisten erfolgreich ab. Foto: Musik- und Kunstschule

Beim Landeswettbewerb von "Jugend musiziert" schnitten Schüler der Musik- und Kunstschule (MuK) Region Freudenstadt erfolgreich ab.

Freudenstadt - Der Wettbewerb fand wegen der Pandemie online statt. Mehr als 1760 Nachwuchskünstler haben landesweit Videodateien mit ihrem einstudierten Programm eingesendet.

Wegen Pandemie besonders schwierige Vorbereitung

Unter den Preisträgern, die die Jury ermittelt hat, sind auch neun Jugendliche aus der MuK. Dies sei umso erfreulicher, da die intensiven Vorbereitungen auf den Wettbewerb online stattfinden mussten, während die Musikschule für Präsenzunterricht geschlossen war, so Schulleiterin Katharina Pschorr in einer Mitteilung der MuK.

Bei den Blockflötisten holte Luisa Flik einen zweiten und Benjamin Flik einen ersten Preis. Unterrichtet werden sie von Johannes Kurz.

Aus der Posaunisten-Klasse von Hikaru Furue gewann Marius Bahr einen zweiten, Fabrice Steinwand einen dritten und Johannes Milda einen ersten Preis. Zweite Preise holten die Querflötistinnen Clara Neher, Eva Diedrich, Lea Held und Klara Schmid. Unterrichtet werden sie von Diana Yufa.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: