Der FC Liverpool spielt im Juli wohl in der der MS Technologie-Arena des FC 08 Villingen. Foto: Marc Eich

Die Stadt darf sich im Juli offenbar auf einen ganz besonderen Gast freuen. Der FC Liverpool soll für ein Testspiel gegen die SpVgg Greuther Fürth seine Zelte beim FC 08 Villingen aufschlagen. Es gibt jedoch einen Haken.

Am Dienstag ließ der Weltclub aus England die Katze endgültig aus dem Sack: Die „Reds“, welche von Jürgen Klopp trainiert werden, gastieren im Juli in der Region. Bereits im Januar hatte unsere Redaktion darüber berichtet, dass Liverpool ein Trainingslager im Öschberghof in Donaueschingen absolvieren wird – nun ist klar, dass in diesem Rahmen auch zwei Testspiele stattfinden.

So heißt es in einer offiziellen Mitteilung, dass Liverpool am 19. Juli um 18.30 Uhr beim Karlsruher SC zur Stadioneröffnung zu Gast ist, darüber hinaus findet am 24. Juli um 13 Uhr ein Duell gegen den Zweitligisten Greuther Fürth statt. Ein Ort für die Partie gegen die Fürther hat der englische Erstligist aber nicht genannt.

Die Spekulationen zum Austragungsort sind seit der Ankündigung am laufen. Denn: Ausgeschlossen scheint es, dass Klopp und sein Team eine Reise in Richtung Mittelfranken auf sich nehmen muss. Denn nachdem Liverpool wohl voraussichtlich zwischen dem 13. und 15 Juli in Donaueschingen eintrifft, werden sie rund zehn Tage in der Region residieren.

FC Bayern und 1. FC Köln zuletzt zu Gast

Beim Blick auf Fußballstätten in der Region, die eine entsprechende Infrastruktur aufweisen, fällt der Blick schnell auf die MS Technologie-Arena des FC 08 Villingen. Hier waren vor zwei Jahren auch die Profis des FC Bayern und des 1. FC Köln zu Gast und lobten die Rahmenbedingungen.

Wie unsere Redaktion aus gewöhnlich gut unterrichteten Kreisen erfahren hat, ließ sich auch der FC Liverpool von den Rahmenbedingungen überzeugen und wird das Testspiel am Montag, 24. Juli, in der Doppelstadt durchführen. Die Sache hat aber einen großen Haken. Denn das Spiel soll „aufgrund der örtlichen Gegebenheiten“ auf Wunsch der Engländer unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden. Die 10 000 Zuschauer fassende Arena wird also zum Bedauern der Fans leer bleiben.

Fernsehteam von Liverpool vor Ort

Einzig ein vereinseigenes Fernsehteam der Liverpooler soll vor Ort sein, um das Spiel exklusiv zu übertragen. Bei der SpVgg Greuther Fürth hofft man noch, wie der Verein erklärt, dass es auch für deutsche Fußballfans eine Übertragung geben wird.

Damit scheint klar, dass am Villinger Friedengrund ein erhöhter Aufwand betrieben werden muss, um mögliche Fans und Schaulustige von der Arena fern zu halten. Das dürfte das gesamte Gelände, auch im Bereich der DJK Villingen und des VfB Villingen, betreffen. Notwendig wird hierfür offenbar eine Großzahl von Sicherheitskräften rund um Deutschlands höchstgelegene Fußballarena.

FC 08 Villingen äußert sich nicht

Beim FC 08 Villingen hält man sich derweil äußerst bedeckt. FC 08-Vorstand Andreas Flöß wollte auf Anfrage unserer Redaktion keinen Kommentar abgeben. Gut möglich ist, dass der Verein, wie in solchen Fällen üblich, zu Stillschweigen verpflichtet ist. Ob es im Vorfeld der Partie noch eine offizielle Bestätigung seitens des FC Liverpool oder Greuther Fürth geben wird, ist derweil offen.