Bürgermeisterin Susanne Irion und Ernst Burgbacher mit kleiner Arve am Lehrer-Wilhelm-Denkmal. Foto: Markus Schmitz

Im Lied ist von rauschenden Tannen und Arven die Rede. Arven, eine Zirbelkiefer, gab es es bisher auf Trossinger Gemarkung nicht. Das hat Ehrenbürger Ernst Burgbacher aus Anlass seines 75. Geburtstages geändert.

Was ist einfacher? Das Trossinger Heimatlied zu ändern oder die Realität den Versen anzupassen? Ernst Burgbacher, Ehrenbürger der Stadt und erklärter Fan des Heimatliedes, hat diese Frage beantwortet: Die Wirklichkeit hat dem Wort zu folgen und nicht umgekehrt! In der dritten Strophe des Liedes – der Text stammt von Josef Zepf, die Melodie von Fritz Jöde – heißt es: „Es tragen die Wind das Echo zurück, das Echo der Trossinger Harfen, es ist doch das Lied von der Stadt der Musik, das Lied von Tannen und Arven“.