Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Jobbote Einfühlsam und verständnisvoll - Erzieher

Von
Erzieherinnen spielen, basteln, malen und bereiten die Kinder auf die Schule vor. Foto: lordn - stock.adobe.com
Sonderthemen_SB
Erzieherinnen spielen, basteln, malen und bereiten die Kinder auf die Schule vor. Foto: lordn - stock.adobe.com

Es ist 7.30 Uhr. Die ersten Kinder stürmen zur Kindergartentüre herein. Einigen fällt der Abschied von den Eltern schwer, deshalb ist es wichtig, dass man als Erzieher einfühlsam und verständnisvoll auf die Kinder zugeht und sie tröstet. Danach wollen die Kinder spielen, basteln, malen und toben. Hier ist es wichtig, den Überblick zu behalten und allen Kindern gerecht zu werden. Kreativität und viele neue Ideen sind ebenfalls sehr wichtig, da die Kinder beschäftigt werden möchten.

Selbstverständlich gehört auch die individuelle Förderung der Kinder zum Alltag eines Erziehers. Hier ist sowohl die geistige als auch die körperliche Entwicklung von großer Bedeutung. Ebenso ist es wichtig, die Kinder optimal für die Schule vorzubereiten. Auch die Beobachtung des Sozialverhaltens und der Lernfortschritte werden von den Erziehern dokumentiert. 

Bei Auffälligkeiten werden entsprechende Lernpläne erstellt und die Kinder werden so gezielt gefördert. Erzieher stehen im ständigen Kontakt mit den Eltern und informieren diese bei eventuellen Auffälligkeiten. Neben all diesen Aufgaben gehört auch die Planung von Ausflügen und Veranstaltungen zum Aufgabenbereich eines Erziehers. Aufgrund des hohen Personalmangels stehen die Chancen auf dem Arbeitsmarkt sehr gut, einen Ausbildungsplatz zu bekommen.