Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Jobbote Ein Kompass für grüne Berufe

Von
Foto: Netzwerk Grüne Arbeitswelt
Sonderthemen_SB
Foto: Netzwerk Grüne Arbeitswelt

Klima- und Umweltschutz spielen bei der Berufswahl immer noch eine untergeordnete Rolle. Denn Jugendliche wissen häufig nicht, welche beruflichen Chancen der Bereich zu bieten hat. Das neue Webportal "Netzwerk Grüne Arbeitswelt" zeigt, wie man beruflich beim Klimaschutz anpacken kann und vernetzt all jene, die sich für eine grüne Arbeitswelt einsetzen. 

Klima- und Umweltschutz gewinnen an Bedeutung

Vielen jungen Menschen liegt das Thema Klima und Umweltschutz am Herzen, das zeigt alleine schon die Teilnahme an den Demonstrationen "Fridays for Future". Ziel der Klimastreiks ist es, auf klimapolitische Missstände aufmerksam zu machen und Maßnahmen für den Klimaschutz einzuleiten. Nichtsdestotrotz wählen nach wie vor wenige Jugendliche einen Ausbildungsplatz oder Beruf in diesem Arbeitsgebiet. Doch Experten, die sich mit Klima- und Umweltschutz auskennen, werden fast in allen Berufsbereichen gesucht. 

Grund für diese Entwicklung ist, das zeigen Studien, dass das Thema Klimaschutz bei Berufsberatungsstellen und in Schulen häufig zu kurz kommt. "Viele Jugendliche wissen einfach nicht, wie viele verschiedene grüne Jobs es wirklich gibt", erklärt Krischan Ostenrath, Leiter des Projektes beim Wissenschaftsladen Bonn. Gleichzeitig informieren einzelne Organisationen, Unternehmen und Verbände zwar bereits über nachhaltige Jobs, jedoch fehlt ein Überblick über das Gesamtangebot an Orientierungsmaßnahmen. 

Hier setzt das neue Portal "Netzwerk Grüne Arbeitswelt" an. Die Webseite bündelt Informationen und Materialien zur Berufsorientierung im Bereich Nachhaltigkeit und Klimaschutz. Junge Menschen können hier erkunden, wie sie in ganz unterschiedlichen Berufsfeldern zum Klimaschutz beitragen können. Außerdem können sie auf einer interaktiven Karte entdecken, wo sie in ganz Deutschland Anlaufstellen finden, um Berufe in Bereichen wie den Erneuerbaren Energien oder der Green IT kennenzulernen und sich auszuprobieren. Darüber hinaus bietet die Webseite eine vielseitige Materialsammlung zur Berufsorientierung.

Neben den Orientierungsmöglichkeiten für Jugendliche geht es der Initiative vor allem darum, ein Netzwerk aller Akteurinnen und Akteure zu schaffen, die sich für eine klimafreundliche Wirtschaft einsetzen. Zum gegenseitigen Kennenlernen der grünen Pioniere gibt die Seite daher als erste Initiative in Deutschland auch einen Überblick über das "Who’s Who" der grünen Arbeitswelt – egal ob Unternehmen, Verbände, Fachinstitutionen, außerschulische Bildungsträger oder Lehrkräfte.  Das Webportal ist Teil des vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, und nukleare Sicherheit geförderten Projektes "Netzwerk Grüne Arbeitswelt". der Verbundspartner Wissenschaftsladen Bonn e. V., UnternehmensGrün e. V. und der Zeitbild Stiftung. Ziel des Projekts ist es, ein bundesweites Netzwerk zur Berufsorientierung für eine grüne Arbeitswelt aufzubauen. 
Weitere Informationen:
www.gruene-arbeitswelt.de

Top 5