Corona: Lockerungen gelten im Kreis Böblingen seit Montag / Zahlen des Landesgesundheitsamts entscheidend

Kreis Böblingen. Seit Montag gelten im Kreis Böblingen die Lockerungen, die mit Beschluss vom Sonntag nach der neuen Corona-Verordnung der Landesregierung nun möglich sind.

Nun rücke die Inzidenz in den Mittelpunkt – und zwar nicht der Wert, wie er auf dem Dashboard des Landkreises errechnet werde, sondern der des Landesgesundheitsamts, teilte das Landratsamt mit. Eine Verlinkung gebe es auf Startseite des Landkreises Böblingen, www.lrabb.de, Corona-Inzidenzzahlen.

Fällt im Landkreis die Sieben-Tage-Inzidenz stabil (mindestens fünf Tage in Folge) unter 50, treten weitere Lockerungen in Kraft. Wo die Inzidenz an drei aufeinanderfolgenden Tagen über 100 liegt, treten mit der sogenannten "Notbremse" wieder Verschärfungen in Kraft. Der Landkreis Böblingen ist derzeit stabil unter 50. Die Feststellung dieses Werts muss jeweils vom Gesundheitsamt erfolgen und öffentlich bekannt gemacht werden.

Einzelhandel, Ladengeschäfte und Märkte können unter geltenden Hygieneauflagen wieder komplett öffnen. Es gilt eine Maskenpflicht (medizinische oder FFP2-Maske) und Begrenzung der Kundenzahl. Museen, Galerien, Gedenkstätten, zoologische und botanische Gärten können auch ohne vorherige Buchung besucht werden. Kontaktarmer Sport ist in kleinen Gruppen von nicht mehr als zehn Personen im Freien und auf Außensportanlagen möglich. Musik-, Kunst- und Jugendkunstschulen können Einzelunterricht und Unterricht für Gruppen von bis zu fünf Kindern bis einschließlich 14 Jahre anbieten (außer Ballett- und Tanzschulen).

Landrat Roland Bernhard mahnte dennoch zur Vorsicht: "Die Öffnung des Einzelhandels könnte zu einem kurzen Intermezzo werden. Ich appelliere deshalb an alle, sich an die Abstands- und Hygieneregeln zu halten." Parallel prüfe man, das Schnelltestangebot zu verfeinern.

Darüber hinaus gelte für alle, dass Treffen von bis zu fünf Personen aus zwei Haushalten wieder möglich seien (Kinder bis 14 Jahre zählen nicht mit). Im Landkreis Böblingen ist die Inzidenz seit Tagen um die 35. Falle sie fünf Tage hintereinander noch darunter, seien Treffen von bis zu zehn Personen aus drei Haushalten möglich (Kinder bis 14 Jahre zählen nicht mit).

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: