Kandern-Holzen. Am Sonntag ist kurz nach 11 Uhr festgestellt worden, dass

Kandern-Holzen. Am Sonntag ist kurz nach 11 Uhr festgestellt worden, dass mehrere Verkehrszeichen, ein Weidezaun und die neu renovierte Friedhofsmauer beschädigt worden sind. Daraufhin wurde die Polizei verständigt, die die Ermittlungen aufnahm.

Nach Sachlage war der Fahrer eines vermutlich dunkelgrauen Mercedes’ auf der K 6351 in südlicher Richtung unterwegs. Beim Abbiegen nach links in die Talstraße war der Mercedes-Fahrer offensichtlich zu schnell. Deshalb verlor er die Kontrolle über sein Auto, das nach rechts von der Fahrbahn abkam und mehrere Verkehrszeichen beschädigte.

Dem Fahrer gelang es offenbar, nach links gegenzusteuern, denn der Mercedes überquerte die Fahrbahn der Tal­straße und geriet in den links befindlichen Weidezaun. Außerdem wurde dort ein Leitpfosten beschädigt. Der Mercedes-Fahrer muss wieder dagegen gesteuert haben, denn sein Auto schleuderte nun wieder nach rechts über die Talstraße und schrammte an die neben der Fahrbahn befindliche, frisch renovierte Mauer des Friedhofs.

Ohne sich um den erheblichen Schaden zu kümmern, hat der unbekannte Mercedes-Fahrer die Flucht ergriffen. Hinweise zur Unfallflucht nimmt das Polizeirevier in Weil am Rhein unter Tel. 07621/97970 oder der Polizeiposten Markgräflerland unter Tel. 07626/977800 entgegen.