Janina Hettich-Walz zeigte beim Weltcup-Saisonfinale in Oslo noch einmal ihr Können. Foto: Darko Bandic

Im Sprint belegt die 26-Jährige den guten achten Platz. Rang 15 steht für die Athletin des SC Schönwald beim Massenstart.

Biathletin Janina Hettich-Walz (SC Schönwald) hat beim Weltcup-Saisonfinale am legendären Holmenkollen (Oslo) nach einem für sie leistungsmäßig durchwachsenen Winter noch einmal ihr Können gezeigt.

Der Sprint-Wettbewerb

Am Samstag erreichte die Lauterbacherin im Sprint nach einem fehlerfreien Schießen den hervorragenden achten Platz. 43,7 Sekunden betrug ihr Rückstand auf die Siegerin Denise Herrmann-Wick. Zweite im Sprint wurde die Schwedin Hanna Öberg vor Anna Magnusson (ebenfalls Schweden). In der Sprint-Gesamtwertung des Weltcups ist Janina Hettich-Walz auf Rang 24 zu finden.

Der Massenstart

Am Sonntag lief am Holmenkollen noch der Massenstart der Frauen. Janina Hettich-Walz belegte den guten 15. Platz. In beiden Liegendschießen war der laufstarken Biathletin insgesamt ein Fehlschuss unterlaufen – in beiden Stehendschießen standen für sie zwei Fehlschüsse. Auf die Siegerin Hanna Öberg betrug der Rückstand von Janina Hettich-Walz 1:44,3 Minuten. Zweite wurde die dreimalige Olympiasiegerin Marte Olsbu Röiseland (Norwegen) vor der Französin Anais Chevalier-Bouchet.

In der Gesamt-Weltcup-Wertung dieser Saison belegt Janina Hettich-Walz Rang 30.