Janina Hettich-Walz will in Östersund wieder Vollgas geben. Foto: Eibner/Medvey

Nach Nove Mesto ist vor Östersund. Für Janina Hettich-Walz (SC Schönwald) geht es nach den Rennen in Tschechien also nach Schweden. Dort sollen viele Weltcup-Punkte her.

Von Donnerstag bis Sonntag starten die Biathletinnen und Biathleten beim Weltcup in Östersund. In Schweden stehen am Donnerstag zunächst die Einzelwettbewerbe auf dem Programm, ehe am Samstag und Sonntag die Staffel- und Massenstartrennen folgen.

Das sagt Janina Hettich-Walz

„Mein Rennen war – wie schon Sprint und Verfolgung – nicht ganz schlecht, aber auch nicht wirklich gut. Jetzt heißt es Koffer packen, am Donnerstag geht es schon in Östersund mit dem Einzel weiter“, meinte Janina Hettich-Walz am Sonntag nach dem vierten Rang mit der deutschen Mixed-Staffel. Im Sprint hatte die Lauterbacherin in Nove Mesto den 18. Rang belegt, in der Verfolgung war Platz 24 herausgesprungen. In der Weltcup-Gesamtwertung liegt die 26-Jährige auf Rang 34.

Der Zeitplan

Donnerstag, 13.15 Uhr: Frauen, Einzel 15 km.

Donnerstag, 16,20 Uhr: Männer, Einzel 20 km.

Samstag, 14 Uhr: Frauen, Staffel 4 x 6 km.

Samstag, 16.30 Uhr: Männer, Staffel 4 x 7,5 km.

Sonntag, 13 Uhr: Frauen, Massenstart 12,5 km.

Sonntag, 16 Uhr: Männer, Massenstart 15 km.

Das deutsche Aufgebot

Frauen: Denise Herrmann-Wick (WSC Erzgebirge Oberwiesenthal), Janina Hettich-Walz (SC Schönwald), Hanna Kebinger (SC Partenkirchen), Sophia Schneider (SV Oberteisendorf), Vanessa Voigt (SV Rotterode), Anna Weidel (WSV Kiefersfelden).

Männer: Benedikt Doll (SZ Breitnau), Johannes Kühn (WSV Reit im Winkl), Philipp Nwarath (SK Nesselwang), Roman Rees (SV Schauinsland), Justus Strelow (SG Stahl Schmiedeberg), David Zobel (SC Partenkirchen).