Die Musikkapelle feilt noch an Kleinigkeiten für das Jahreskonzert am 27. November. Foto: Bachmann

Während viele Veranstaltungen dieser Tage abgesagt werden, hält die Witterhauser Kapelle an ihrem Jahreskonzert fest. Die Vorbereitungen laufen. Für das Konzert ist das 2G-Format vorgesehen.

Vöhringen-Wittershausen - Die Wittershauser Musikkapelle bereitet sich laut Mitteilung auf ihr Jahreskonzert vor. Mit Dirigent Jerzy Cielecki wird noch an Kleinigkeiten gefeilt, um am 27. November gut vorbereitet den Gästen einen Ohrenschmaus zu bieten.

"In diesem Jahr fiel die Entscheidung für ein Konzert nicht leicht, nachdem im letzten Jahr kurz vor dem Termin wegen der Corona-Verordnung abgesagt werden musste", schreibt der Verein. Jedoch möchte man die Veranstaltung kein zweites Mal verschieben und hofft auf die Durchführung in der nächsten Woche. Da die Inzidenzwerte inzwischen steil nach oben gehen, wird das Konzert mit der 2G-Regel stattfinden. Es haben nur geimpfte und genesene Personen Zutritt.

Das Konzert wird in Form eines Doppelkonzertes durchgeführt. Zusammen mit dem Musikverein Vöhringen und ihrem Dirigenten Michael Blocher werden die Zuhörer mit abwechslungsreicher Musik unterhalten. Nicht vergessen werden darf Angela Schäuble, die mit sicherer Stabführung die Jugendkapelle Bergfelden/Wittershausen durch die Musikstücke führt.

Die Musikerjugend eifert dem Termin schon entgegen und freut sich auf ihren ersten öffentlichen Auftritt in diesem Jahr.