15 neue Corona-Infektionen meldete das Gesundheitsamt am Dienstag. Foto: Balk

Im Zollernalbkreis sind im Zusammenhang mit dem Coronavirus drei weitere Todesfälle zu beklagen. Das Gesundheitsamt meldete am Dienstag, dass ein 75-jähriger Mann sowie zwei Frauen über 80 Jahre an den Folgen der Lungenkrankheit Covid-19 verstorben sind. Damit haben nun 126 Menschen im Landkreis wegen Corona ihr Leben verloren.

Zollernalbkreis - Neu bestätigt worden sind am Dienstag zudem 15 weitere Infektionen; die Betroffenen leben in Albstadt (2 Fälle), Balingen (5), Bisingen (1), Bitz (2), Haigerloch (1), Hechingen (2), Rosenfeld (1) und in Winterlingen (1).

Aktuelle Informationen zur Corona-Lage in unserem Newsblog

Die Gesamtzahl der bisher bekannt gewordenen Infektionen im Zollernalbkreis hat sich damit auf 5319 erhöht; ein bereits am 11. Februar erfasster Fall für Hechingen wurde zudem nachgemeldet. 4958 Menschen, die sich das Virus eingefangen haben, gelten als wieder genesen. Aktuell gelten 235 Zollernälbler als noch infiziert. Davon leben die meisten weiterhin in Albstadt (53), gefolgt von Burladingen (44), Balingen (29), Meßstetten, Rosenfeld und Schömberg (jeweils 15) sowie in Hechingen (13) und in Bisingen (11). Der Inzidenzwert ist unverändert: Wie am Montag lag er am Dienstag bei 61,3.

Im Zollernalb-Klinikum waren am Dienstag 33 Patienten mit einer nachgewiesenen Corona-Infektion aufgenommen, einer weniger als am Montag. Weiterhin sechs Patienten sind auf der Intensivstation; keiner von ihnen musste beatmet werden

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: